Das beste Essen nach dem Training

Wenn du regelmässig trainierst bzw. Sport machst, solltest du auch idealerweise deine Ernährung damit in Einklang bringen, um deine Ziele zu erreichen. Wenn du abnehmen möchtest, solltest du dich ohne Zweifel anders ernähren als wenn du rein Muskulatur aufbauen, also zunehmen möchtest. Wiederum andere Empfehlungen gelten, wenn du Fitness und Gesundheit in den Mittelpunkt stellst. Die Unterschiede beziehen sich hierbei nicht nur auf die Mengen: Natürlich wird für den Muskelaufbau mehr Nahrung benötigt als für die Diät. Doch auch die Zusammensetzung bezüglich Makro- sowie Mikronährstoffen spielt eine wichtige Rolle.

Die richtige Ernährung für das Abnehmen

Wer abnehmen möchte, sollte grundsätzlich auf eine reduzierte aber passende Kalorienzufuhr achten. Hierbei ist das Essen nach dem Training nicht der beste Moment, um Kalorien einzusparen. Nach dem Workout ist der Körper erschöpft und wird kein neues Körperfett aufbauen. Du kannst dich daher problemlos mit wichtigen Nährstoffen versorgen. Hierbei steht vor allem das Protein im Fokus. Magerquark oder Eier sind beliebte Post-Workout Nahrungsmittel oder für Veganer z.B auch vegane Proteinpulver aus HanfReis oder Erbse. Für eine gute Aufnahme der Proteine bietet sich die Kombination mit einer kleinen Menge schneller Kohlenhydrate an. Obst ist hier der Klassiker, z.B. eine schöne gelbe Banane, die zusätzlich noch leicht verdaulich ist. Mikronährstoffe, also Vitamine, Mineralien und Spurenelemente sind zudem ein wichtiges Element, denn der Körper hat bei einem Mehr an Sport auch hiervon einen erhöhten Bedarf. 

Post-Workout Essen beim Aufbau

Die Empfehlungen für das Abnehmen gelten in den Grundzügen auch für den Muskelaufbau. Der wesentliche Unterschied ist die Mengenverteilung. Nach wie vor stehen Proteine im Vordergrund und sollten zumindest in einer Portion von etwa 25-30 g eingenommen werden - auch hier sind (vegane) Proteinpulver häufig das Mittel der Wahl, um sich schnell und bequem die entsprechende Menge zuführen. Die schnellen Kohlenhydrate dürfen aber durchaus in höherer Menge vorhanden sein und auch mit komplexen Kohlenhydraten kombiniert werden. Unmittelbar nach dem Workout kann man z.B. einen Shake mit (veganer) Milch, Proteinpulver und Banane einnehmen. Da häufig ausreichend Energie und der richtige 'Pump' beim Aufbau im Vordergrund stehen, kann der Shake auch wunderbar mit dem sehr beliebten Maca-Pulver verfeinert werden. 

Essen nach dem Sport für die Fitness

Wer Sport in erster Linie für die Fitness und Gesundheit betreibt, kann einen individuellen Mittelweg der beiden Varianten begehen. Auch in diesem Fall benötigt der Körper Proteine, die in Kombination mit schnellen Kohlenhydraten gut aufgenommen werden können. Die üppige Mahlzeit mit Reis und Fisch ist aber nicht zwingend erforderlich; stattdessen kann der Shake nach dem Training z.B. neben der Banane mit gemahlenen Walnüssen ergänzt werden. 

Übrigens, die Shape Mixtur kombiniert vegane Proteine und Nährstoffe aus Weizengras und Gerstengras sowie Matcha zur zusätzlichen Ankurbelung deines Stoffwechsels und kann dich somit, speziell wenn du abnehmen möchtest, optimal unterstützen. 

Wie du dich auch entscheidest, solange du dein Essen nach dem Training auf deine Ziele ausrichtest, bist du optimal gerüstet!