Erbsenprotein

Was ist Erbsenprotein?

Das Erbsenprotein wird aus den gelben Erbsen (Pisum sativum) extrahiert, die bereits 6000 v. Chr. in Vorderasien kultiviert wurden. Neben Reis und Hanf sind Erbsen eine wunderbare Quelle von Aminosäuren. Vor allem bei Allergien gegen Soja oder Molkeprotein bieten sie sich als Alternative. Aminosäuren sind die Grundbausteine körpereigener Eiweißstrukturen und daher für sämtliche Muskeln notwendig. Auch Haut und Haar benötigen Aminosäuren, um gesund, glänzend, glatt und geschmeidig bleiben. Hundert Gramm Erbsenprotein-Pulver enthalten knapp sieben Gramm reines Arginin, also mehr als Molkeproteinpulver.

Vielseitig verwendbar und nebenbei noch mikronährstoffeich 

Erbsenprotein-Pulver hat eine leichte Textur und kann problemlos in Wasser aufgelöst und zum Beispiel mit Reisprotein gemischt werden. Wem der Geschmack von Erbsen weniger zusagt, der mixt das Proteinpulver einfach mit einem Beeren-Pulver sowie viel Wasser. Erbsenprotein enthält neben einem umfangreichen Aminosäurenprofil viele Mikronährstoffe wie Kalium, Eisen, Phosphor, Calcium, Magnesium, Zink und Kupfer sowie die Vitamine E und K.