Weizengras

Was ist Weizengras?

Botanisch gesehen lässt sich Weizengras in die Familie der Süßgräser einordnen. Glaubt man den Überlieferungen, so wurde es bereits im antiken China sowie von vielen Volksstämmen in Mittelamerika als Lebensmittel verwendet. Zum Verzehr eignen sich insbesondere die jungen und grünen Weizenhalme.

Wenn Weizengras für den Verzehr geerntet werden soll, geschieht das im Durchschnitt spätestens zehn Tage nach der Keimung, also deutlich bevor die Ähre gebildet wird. Im Handel ist hauptsächlich Weizengraspulver erhältlich. Für seine Herstellung werden die getrockneten Halme verwendet. Frisches Weizengras ist im Handel hingegen nur selten zugegen.

Wie schmeckt es und wie wird es zubereitet?

 

Frisches Weizengras hat ein leicht bitterliches Aroma. Es kommt in der Küche vor allem als Ergänzung und nicht als Hauptzutat zum Einsatz. Beliebt ist zudem das Weizengras-Pulver - vor allem im grünen Smoothie. Zwei Teelöffel davon reichen, um dem Smoothie viele wichtige Nährstoffe zuzuführen, ohne dass das bittere Aroma den Geschmack des Getränks negativ beeinflusst. Menschen mit sensibler Verdauung sollten das Weizengras nicht in großen Mengen roh verzehren. Dafür weist es einen zu hohen Anteil an unverdaulichen Pflanzenfasern auf.

Welche Nährstoffe sind enthalten?

Weizengras, speziell als Bio-Pulver verfügt über einen einzigartigen Nährstoffreichtum. Es enthält 18 Mikronährstoffe und nebenbei noch Chlorophyll sowie 14 verschiedene Aminosäuren. Weizengras-Pulver ist vollgepackt mit den Vitaminen A, C und E sowie B3 und Folsäure. Auch Chrom, Zink und Calcium sind in hohen Mengen enthalten.

Ein Vergleich: 100 Gramm Weizengras liefern über 500 mg Vitamin C. Die gleiche Menge an Orangen hat etwa 50 Milligramm Vitamin C. Da Vitamin C zu einem normalen Energiestoffwechsel beiträgt, eine normale Funktion des Immunsystems unterstützt und Müdigkeit verringern kann, greifen viele Rohköstler besonders in der kalten Jahreszeit gerne auf Weizengras zurück. Das Superfood kann aber noch mehr: Es enthält fünfmal so viel Magnesium wie Bananen, bis zu 30-mal mehr Vitamin B1 als Milch und bis zu elfmal mehr Calcium als Rohmilch.

Weizengras-Pulver kann pur mit einem großen Glas Wasser getrunken oder in Smoothies und Säfte gemixt werden. Es überzeugt zudem durch seine lange Haltbarkeit und einfacher Verwendbarkeit - es ist somit eine Bereicherung für jede Küche und jeden Speiseplan.